Alternative zu Digijay

Antworten
Kai
Beiträge: 9
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 06:57

Alternative zu Digijay

Beitrag von Kai » Do 22. Nov 2018, 14:53

Guten Tag zusammen,

ich habe nun mehrere Controller mit Digijay probiert. (American Audio MXR14, American Audio VMS 4.1 und zuletzt den Denon MC 6000 MK1.)
Leider habe ich es bis heute nicht geschafft, ein drittes Lied im Vorhörplayer vorzuhören. Man hört das Lied immer im Master, wenn ich es vorhöre. Da ich für mich mit dem Denon MC 6000 den besten Controller gefunden habe, suche ich nun eine Software, die ähnlich Digijay eine Trackliste/Playerliste hat. Ich meine damit den oberen Teil, wo die Songs drin sind, die als nächstes laufen sollen. Kann das Virtual DJ, oder Traktor, Serato ect.? Mit diesen Programmen soll der Denon gut laufen. Vielen Dank schon mal.
Falls jemand den Denon mit Digijay betreibt, bin ich auch gerne offen für Vorschläge, zwecks Einstellung des Gerätes und Digijay.
Digijay ist für meine Anforderung optimal.
Benutzeravatar
muntablues
Administrator
Beiträge: 2618
Registriert: Mo 29. Sep 2008, 20:51
Wohnort: Feldkirch

Re: Alternative zu Digijay

Beitrag von muntablues » Fr 23. Nov 2018, 11:39

Alles was du hier beschreibst, hat rel. wenig mit DigiJay bzw. dem Controller zu tun. Nachdem du ja schon mehrfach gefragt hast, warum du nichts auf dem Monitor hörst und das mit anderen Programmen ja auch nicht funktioniert hat, liegt das Problem an anderer Stelle...

Du musst als aller erstes deine HW ordnungsgemäß installieren und danach muss Windows deine HW als Mehrkanal Soundkarte erkennen. Wenn das der Fall ist, wirds auch mit DigiJay bzw. allen anderen Programmen klappen, sonst eben nicht...

So denn,
Gruß MB

Bild
Kai
Beiträge: 9
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 06:57

Re: Alternative zu Digijay

Beitrag von Kai » Di 27. Nov 2018, 12:29

Hallo MB,

erst mal vielen Dank für deine Geduld mit mir. Und was soll ich sagen, ich habe es nach so langer Zeit endlich geschafft..! Habe Windows 10 und alle Treiber neu installiert. Woran es nun letztendlich gelegen hat, kann ich leider nicht sagen. Habe unter Sound/Eigenschaften die Laptop-Soundkarte als Standard ausgewählt. Player 1 Kanal1/2, Player 2 Kanal1/2, Monitor 3/4. Es funktioniert wunderbar!
Jetzt bräuchte ich nur noch ein LED-Mapping...
Und eine Frage hätte ich noch. Bei den anderen Controllern konnte ich den EQ ohne Zuweisung von Midi nutzen. Beim Denon MC 6000 MK1 musste ich erst die Regler zuweisen, um den Bass usw. einzustellen. Ich würde sehr gerne den EQ vom Controller nutzen. Werden die Bässe/Höhen usw. nun in der Software, oder am Mixer, also quasi analog geregelt? Hoffe, ich konnte mich einigermaßen verständlich ausdrücken. Am Controller habe ich einen Schalter für PC Mix und internen Mix, der aktuell auf internen eingestellt ist.
Ich meine, der Sound der EQs am Controller ist besser, deswegen meine Sorge.
Vielen Dank.
Antworten