Welche Datei für Wishlist ?

Hier könne User ihre Projekte vorstellen und Infos abgeben
DeepSurfer
Beiträge: 11
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 04:25

Welche Datei für Wishlist ?

Beitrag von DeepSurfer » Di 4. Jan 2011, 07:33

Hi hooo Community und MB

Wollte fragen welche Datei benutzt wird um die Wishlist zu füttern, bin hier scheinbar schon zu müde und übersehe irgendetwas.

Hintergrund:
Bin an einer -externen realtime Fütterung der Wishlist- am nachdenken.

greets
Deep
Benutzeravatar
muntablues
Administrator
Beiträge: 2597
Registriert: Mo 29. Sep 2008, 20:51
Wohnort: Feldkirch

Re: Welche Datei für Wishlist ?

Beitrag von muntablues » Di 4. Jan 2011, 08:59

Moin

Die Wishlist wird nur im Programm selber gefüllt und es liegt keine Datei dahinter. Somit hat du quasi keine Chance etwas zu machen.

Aber wenn du mir erklärst um was es genau geht, kann ich evtl. etwas machen, damit du da einen Zugriff von "Außen" bekommst...

So denn,
Gruß MB

Bild
DeepSurfer
Beiträge: 11
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 04:25

Re: Welche Datei für Wishlist ?

Beitrag von DeepSurfer » Di 4. Jan 2011, 11:30

Grundkonzept meines Gedanken ist folgender.

Mittels einem tinyhttp-Server und einem Script (entweder CGI -PERL- oder PHP) die vorhandene GROUPNAME.XML auslesen und damit eine Songliste erstellen.

Touchscreen mit WLAN (e.g. iPad) greifen mit einem definierten FireFox-Fenster (etwa F11 und ohne Freigabe der iPad-Tastatur) auf diese generierte Songliste zu.

Davon einen oder mehrere Screens im Raum auf gehangen und schon können Leute durch an tippen der Lieder aus der Liste "wünsche" abgeben.

Das Scripte wertet die Eingaben aus und generiert eine wishlist.xml (sofern so oder ähnlich hätte gegeben), diese würde durch einen write befehl direkt in das DigiJay Pfad abgelegt (oder halt oben bei anderen XML Files) und der DJ hätte eine wishlist vorhanden nach Häufigkeit die er dann manuell in seinem Gig einbringen kann.
Die Liste generiert sich somit selber immer wieder neu.

Soweit das Grundkonzept.

greets
Stefan
Benutzeravatar
muntablues
Administrator
Beiträge: 2597
Registriert: Mo 29. Sep 2008, 20:51
Wohnort: Feldkirch

Re: Welche Datei für Wishlist ?

Beitrag von muntablues » Di 4. Jan 2011, 11:48

Die Idee ist ja irgendwie cool, muss ich mal sagen. Aber für mich klingts nach viel Aufwand (für dich *gg*)

Zum Thema. Im Grunde genommen alles kein Problem. Eine Funktion in der Wishlist ("feed from File") und das Ding wäre fertig. Ich müsste dir nur noch das Format des XML geben.

Andere Alternative, ich mach einen kleine Webserver auf den deine IPods zugreifen, heißt aber Aufwand für mich :twisted: *gg*, allerdings wäre das ganze schöner gekapselt, finde ich...

Naja ich überlass es dir. Das Ganze sollte natürlich für den Nutzer und bei der Installation sehr einfach gestaltet sein...
Gruß MB

Bild
DeepSurfer
Beiträge: 11
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 04:25

Re: Welche Datei für Wishlist ?

Beitrag von DeepSurfer » Di 4. Jan 2011, 13:01

Schonmal freudig das das Konzept als solches Anklang findet.

Es würde ja schon reichen wenn in der jetzigen wishlist Funktion ein zusätzlicher Bottom eingebaut würde der das einlesen einer XML Datei in einem 2 oder 5 Minuten Takt Interval durchführt. (für den Anfang).
Denn für ein richtige Realtime Funktion bedarf es dann wohl eine Datenbank abfrage, weil sonst die Reaktionszeit durch den Schreib-Lese Vorgang ein wenig konfus werden kann (das alte FORK Problem bei CGI)

Wäre die externe Datei leer, also kein tinyhttp am laufen, so ist auch die Liste leer.
Es kann auch für die erste Konzept Umsetzung auch ein XAMPP sein, aber der wäre für diese Aufgabe schon zu aufgeblasen.
Muss mich mal dran setzen und einen tinyhttp mit kleinen phpParser und oder PERL-Interpreter als standalone anfertigen.
Würde Platz Technisch nicht so gross ausfallen wie der XAMPP und ist resourcen schonender.
Zum Thema. Im Grunde genommen alles kein Problem. Eine Funktion in der Wishlist ("feed from File") und das Ding wäre fertig. Ich müsste dir nur noch das Format des XML geben.
Das Format der XML würde man so übernehmen wie in den "einzelnen" GROUPNAME.XML vorhanden. darin sind alle Informationen vorhanden (Tag Anzeige / Länge / Filepfad / groupname / etc), an diesem Aufbau brauch ja nicht gerüttelt zu werden.
Da ja die einzelnen Titel aus dieser neuen dynamischen wishlist wie bisher manuell an die Player übergeben werden.
Soll heissen das die Dynamische wishlist genauso aufgebaut ist.

Durch anklicken des Titels im Webend wird genau diese Zeilen des Titel in eine XML Datei gelegt werden, bzw. immer weiter ergänzt wie sie schon von DigiJay benutzt wird.
Schwieriger wird es eine Sortierung bzw. aufzählen der Wünsche zu Optimieren ohne eine DB zu nutzen...aber das käme im Optimirungsprozess :-)

So denke ich (hoff) sollte sich DigiJay nicht aufhängen.

Im Prinzip geht es nur darum wie man dem DigiJay eine dynamische Datei übergibt die er dann anzeigt.
Das Format dazu ist vorhanden und ändert sich nicht.
-- Es sei ich liege jetzt Falsch mit meiner Behauptung --

Die PLAY.XML wird ja beim abgeschlossen Titel Wechsel immer neu geschrieben (ergänzt). Diese wird aber nicht benötigt, es sei denn man macht eine Visuelle Playlist für jeden Sichtbar der wissen will was zuvor gelaufen ist.
--- KLICKT wieder ein Gedanke zum Konzept ---

Das verhalten der SML bin ich noch am beobachten, soweit ich das aber mitbekommen habe wird diese beim abschalten oder Aufhängen des DigiJay geschrieben um beim Neustart an selbiger Stelle wieder an zu fangen.

Für diejenigen DJs, die das jetzt lesen und sich fragen wie das mit dem WLAN funktionieren soll.
Im Grunde braucht man dazu nur einen WLAN-Accesspoint Stick der entweder eine gesicherte Anmeldung zulässt oder eine Public offenen Zugang freigibt.
In der Firewall wird dann nur ein definierter HTTP Port freigegeben und alles andere ist gesperrt somit kann nur ein Browser per WLAN auf den Laufenden tinyhttp zugreifen der dann die Informationen anzeigt.

Damit können schon alle mit ihren eigenen iPhones oder Smartys per Browser ihre Wünsche abgeben.
Hat man einen gut betuchte Stammdisco die sich nicht scheut auch in einigen Ecken einen iPad/1und1 Pad/Tablett-PCs an die Wand in einer Box auf zu hängen so können diese mit einer gesicherten WLAN die Funktion zur Verfügung stellen.


greets
Deep

Huuii fange schon hier alles in detail aus zu legen...
erst mal eine smoken.
Zuletzt geändert von DeepSurfer am Di 4. Jan 2011, 13:37, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
muntablues
Administrator
Beiträge: 2597
Registriert: Mo 29. Sep 2008, 20:51
Wohnort: Feldkirch

Re: Welche Datei für Wishlist ?

Beitrag von muntablues » Di 4. Jan 2011, 13:24

Mir wird die Idee immer sympatischer, sowas gibts sonst niergend. Eine Smart Phone Jukebox, wie geil!

Ich denke aber, dass man an einem "richtigen" Webserver nicht vorbei kommt. Denn man muss ja auch eine Suche usw. anbieten können. Aus User Sicht habe ich keine Lust 20.000 Titel durch zu scrollen.

Aber das wäre im Grunde alles keine große Baustelle, denn ich habe ja alles schon in DGJ drin, was dafür benötigt wird, rein die Schnittstelle nach außen muss gemacht werden. Das ganze kann natürlich ein Standalone Proggi sein, welches einfach beim Hochstarten die Gruppen einliest und in eine interne DB knallt. Dann wäre schon mal die Suche erschlagen und die Zählerei bei den Wünschen wäre auch kein großes Problem.

Das File für die Wishlist muss nicht so ausschauen, wie die jetzigen Gruppenfiles, es reicht der Filename + Anzahl Wünsche eigentlich aus. Ich würde, wenn sowas zu Stande kommt, sowies eine andere Optik in der Wishlist machen. Zwei Spalten mit "interpret/Titel" und "Anzahl Wünsche".

Ich lass dich erst mal ein wenig spielen und dann sehen wir weiter was Sinn macht. Vergiss nicht, dass man irgendwie noch gespielte Titel aus dem Wishlist File herauskicken muss und evtl. im Browser ein Symbol "schon gespielt" erscheinen sollte. Sonst kommen Wünsche über den Ganzen Abend verteilt immer wieder...
Gruß MB

Bild
Benutzeravatar
wavelow
Beiträge: 851
Registriert: Sa 13. Mär 2010, 16:44
Wohnort: HB / Niedersachsen

Re: Welche Datei für Wishlist ?

Beitrag von wavelow » Mi 5. Jan 2011, 06:18

Finde die Grundidee auch sehr geil. Habe gestern mit MB ein wenig drüber diskutiert und wir finden die Idee echt nicht schlecht. Sowas hat m.W. nach noch keine einzige DJ Software.

Wir sind aber einhellig der Meinung, daß es total idiotensicher zu bedienen und zu begreifen sein muß. Sowohl für die User die das nutzen als auch für den DJ der an DigiJay arbeitet. DigiJay ist ja vor allem wegen seiner supereinfachen Bedienung so beliebt. Selbst wenn man einen Jägermeister zu viel von den Gästen bekommen hat, gibt DigiJay niemals Rätsel auf ;) Das muß natürlich auch bei einem technisch so komplexen Feature so bleiben.

Immer wieder super was für Ideen Leute so haben :D
Schöne Grüße!
DeepSurfer
Beiträge: 11
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 04:25

Re: Welche Datei für Wishlist ?

Beitrag von DeepSurfer » Mi 5. Jan 2011, 12:47

Sowohl für die User die das nutzen als auch für den DJ der an DigiJay arbeitet. DigiJay ist ja vor allem wegen seiner supereinfachen Bedienung so beliebt.
moin moin,
an der Bedienung des DGJ wird sich ja nix ändern, die Wishlist würde nur nicht mehr so intensiv vom DJ selber gefüttert sondern wäre wie immer vom DJ einsehbar und mit den bisherigen Funktionen (Play A / Play B / next play / last Play / selected clear / clear all) immer noch so einfach wie eh und je.

Hier geht es lediglich um das Füttern dieser Wishlist.
Wie ihr zwei sicherlich selber am besten wisst ist es am Anfang eines Projektes sicherlich cool alles bis in kleinste fertig zu machen, aber man verrennt sich schnell in Kleinigkeiten ;-)

Ich bin aber erst mal am Grundkonzept dran, das heisst, ein Webserver (XAMPP) den jeder auf der Wechselplatte oder auf dem Laptop mit nimmt liest die GROUPNAME.xml Dateien ein und macht daraus erst mal eine Titelliste der über einen Browser Aufruf sichtbar.

Generelle Funktionen dieser Titelliste
- Suchfeld
- Anzeige Titel - Interpret - Jahrgang - (genre)
- ein Klick (Figertipp/ one Touch) werden die gewählten Titel in ein neue XML geschrieben.
-- eventuell schon ein Zählwerk

Wenn das geht kann MB sagen was für Elemente er braucht damit DGJ diese neue Liste annimmt und man in der Wishlist damit arbeiten kann.

Danach kann man weitere Funktionen erarbeiten (die liste würde immer länger werden)
- Interval aufrufe des DGJ zum Aktualisieren der List in der Wishlist
- Session Cokies setzen und darin vermerken was dieses Handy gewählt hat und somit den Titel aus der liste zu nehmen.
- Über die PLAY.xml wird abgeglichen wann ein Titel gespielt wurde und wenn "Ja" dann wird Titel wieder in die Titelliste der >WishDGJBox< aufgenommen.
- Über die PLAY.xml eine weitere Page generieren Lassen damit man im Browser sehen kann was gelaufen ist (kennt ihr sicherlich von Shoutcast-Webinterface)

Wer an seinem Laptop oder Desktop DJ-Pult Gerät einen zweiten Monitor ausgang hat kann sogar darüber schon eine Playliste und oder daten aus der PLAY.xml anzeigen lassen.
Viele Fragen an den DJ würden dann überflüssig :-) und er kann gaaaanz Konzentriert arbeiten *doppelgrins*

- Feinheiten weiter ausbauen

Und gaaaaaaaaaanz zum Schluss kann man nachdenken ob das ganze über eine Datenbank gehen soll, denn wenn dieser Punkt erreicht ist, dann kann MB den DGJ auch auf einen SQLlite Standalone aufsetzen, dann ist alle noch einfacher zu gestalten.
Was beim hiesigen Payware Programm scho lange vorhanden ist.

Die Ideen gehen ja noch weiter in Zusammenhang mit Datenbank gesteuerte Titelverwaltung.
Denn dann kommt man in den Bereich, das Disco Besitzer sich ihre eigene Infrastruktur im Laden aufbauen und dann nur noch per DB Connect sich alle relevanten Informationen holen um daraus z.b Vorprogrammierte Laserprogramme abrufen zu lassen.


greets
Deep
Benutzeravatar
muntablues
Administrator
Beiträge: 2597
Registriert: Mo 29. Sep 2008, 20:51
Wohnort: Feldkirch

Re: Welche Datei für Wishlist ?

Beitrag von muntablues » Mi 5. Jan 2011, 13:18

Die Frage die sich mir stellt ist immer noch, macht es Sinn auf XAMPP und tinyhttp zu setzen. Ich denke, dass mit einer "besseren" und "echten" Programmiersprache einiges erschlagen werden könnte.

.NET bietet quasi alles an was man braucht und es hätte den Vorteil, dass ich umsonst eine Schnittstelle für DigiJay bereit stellen könnte. Soll heißen, ma starten eine Exe, die ist Webserver, DB inkl. Suche in einem und kann sich direkt in die DigiJay Wishlist einklinken bzw. bekommt von DigiJay die Anweisung Titel als gespielt zu kennzeichen usw und sofort...

Wenn du denkst dass du alles per HTML bzw. PHP hin kriegst lass ich dich natürlich machen. Ich kann dir auch andere XML bauen, falls dir das was bringt. Also zB nur ein einziges XML mit allen Files.

Und für die Wishlist reicht mir Filename + Anzahl gewünscht. Mehr will ist nicht nötig.

So denn,
Gruß MB

Bild
DeepSurfer
Beiträge: 11
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 04:25

Re: Welche Datei für Wishlist ?

Beitrag von DeepSurfer » Do 6. Jan 2011, 06:42

tinyhttp ging ich als Grundgedanke von aus, da tinyhttp wesentlich kleiner ist als XAMPP und auch resourcen schonender. XAMPP benutze ich hier weil darin natürlich alles was ein Webserver braucht vorhanden ist und darüber hinaus.

Für .NET muss ich mich zu lange einlesen als das ich dann etwas in absehbarer zeit in Grundzügen Präsentieren könnte.

Das einlesen einer GROUPNAME.xml ist schon fertig und sthet schon als HTML Ausgabe mit Verlinkung.
Bin an den Routinen die alle GROUPNAME.xml aus den DATA Pfad einlesen ausser die unnötigen (Digijay_CueList.xml / groups.xml / PLAY.xml / SUCHE.xml) und dann den -write xml- Befehl beim Anklicken eines Titelnamens.

Noch ein CSS hier und ein CSS da, dann noch ein Hover hier und ein Hover dort. Dann bekommt das alles langsam seinen Lauf
Bild

-----
Dabei fällt mir gerade was auf, die XML sind nicht im UTF-8 abgelegt.
Beispiel:
Erstelle ich eine Hauptgruppe mit Leerzeichen
e.g. "VA MIX1.xml"
so wird diese richtig im Dateisystem abgelegt aber im XMLcode wird der Gruppenname in "VA_x0020_MIX1" umgeschrieben, das würde jetzt einen höheren Aufwand darstellen, da ich somit alle Groupname mit dem XMLcode abgleichen muss und die Zeichencodierung entweder escapen oder umwandeln.

Code: Alles auswählen

<?xml version="1.0" standalone="yes"?>
<DocumentElement>
  <VA_x0020_MIX1>
    <PL />
    <Interpret>IAN BOOTH</Interpret>
...
...
...
Verlege damit erst mal mein weiteres Experimentieren nur auf ganze GROUPNAME.xml Dateien ohne Sonderzeichen bzw. nunmehr auf eine xml-Datei.
Sehe gerade das ich Untergruppen noch gar nicht gecheckt habe
-----
Noch etwas festgestellt:
Neu Angelegten Gruppen werden erst nach beenden des DGJ geschrieben.
-----
Und für die Wishlist reicht mir Filename + Anzahl gewünscht. Mehr will ist nicht nötig.
Nur -filename- oder meinst du den Eintrag mit kompletten Pfad (<File>)xyz:\wohin\das\file\auch\liegt\titel.mp3), denn ich hab schon Dateien die gleich lauten aber in anderen Gruppen und Foldern vorhanden sind.


greets
Deep
Antworten