...überlaufen leicht gemacht ?

Das Thema sagt alles
Antworten
DJ Bobby
Beiträge: 3
Registriert: Sa 18. Okt 2014, 10:43

...überlaufen leicht gemacht ?

Beitrag von DJ Bobby » Sa 18. Okt 2014, 12:43

Moin MB,

ich weiß, dafür gibt es 'nen anderen Bereich, aber es kümmt ja noch mehr.
Zum Thema Skin's: Um mir den Umstieg von BPM einfacher zu machen, wären altbekannte Skin's, oh sorry, Design's schön, genauer gesagt HiTech und XPM finden ständig Anwendung.
Bleiben wir quasi beim Thema: Die Titelanzeige in den Playern steht bei mir nach Erstinstallation fest, was die Anzeige auf den sichtbaren Bereich beschränkt. Kann diese denn auch scrollen, so wie... du weißt schon. Interessant fand ich auch die Debatte über die leuchtende Play-Taste. Klar, diese braucht's, die Stop- oder Cue-Taste aber auch, um schnell zu sehen, ob der Player läuft (siehe auch Doppel-CD-Player oder Steuerteile). Apropos Steuerteil, kann ich mein RCP-1001 von Alcatech vielleicht (irgendwann mal) weiterverwenden ? Noch eine Frage zur Suchfunktion, ja ja, der schon wieder, aber könntest Du nicht vielleicht eine Suchmaske ähnlichen Aufbaus integrieren ? Oft genug suche ich nämlich mit mehreren Begriffen, um die Ergebnisse etwas zu verfeinern, so z.B. roland und 201, um nur die Titel der letzten 5 Jahre vom Kaiser zu finden.
Und zu guter Letzt: Es ist des öfteren nötig, einen Titel nicht von Anfang an zu spielen, gerade auch beim simplen beatgenauen Übergang zum nächsten Titel. Unter, Du weißt schon, kann ich das mittels Kopfhörer genau einstellen. Wie kriege ich das hier am Besten hin ?
In diesem Zusammenhang, dieses taktgenaue Überblenden "passt nicht immer" laut Deiner Aussage. Ich weiß nicht ob Du da ran kommst: bei E-MIX aus der Schweiz funktioniert es, nennt sich da Auto-DJ und blendet Bassbeat und Restsound auch unabhängig über. Ist aber nur so'n Gedanke, ich mach das lieber von Hand, wo bleibt sonst der Spaß ?.

So, das soll's für's Erste gewesen sein,

in freudiger Erwartung weiterer interessanter Konversation,

beste Grüße von DJ Bobby.
Benutzeravatar
wavelow
Beiträge: 851
Registriert: Sa 13. Mär 2010, 16:44
Wohnort: HB / Niedersachsen

Re: ...überlaufen leicht gemacht ?

Beitrag von wavelow » So 19. Okt 2014, 00:57

[quote]Und zu guter Letzt: Es ist des öfteren nötig, einen Titel nicht von Anfang an zu spielen, gerade auch beim simplen beatgenauen Übergang zum nächsten Titel. Unter, Du weißt schon, kann ich das mittels Kopfhörer genau einstellen. Wie kriege ich das hier am Besten hin ?/quote]

Das ist sogar kinderleicht möglich: Klicke einfach mit der Maus in der kleinen Waveform (unter dem Player) an die ungefähre Stelle wo du hinwillst. Die Feinarbeit machst du dann in der grösseren oberen Waveform ganz oben. Da kann man millisekundengenau die Stelle anfahren die man möchte. Zum speichern der Stelle einfach CUE und der Punkt ist gesetzt.

Ansonsten ist es ja so, dass DGJ eh schon für ehemalige BPM User sehr freundlich gestaltet wurde aber ja kein Klon dieser Oldiesoftware werden soll. "Echte Profis" können Serato, Traktor und Co. wählen und haben damit mehr als genug Features, mehr als sie wohl jemals brauchen werden.
Digijay ist eher für den Party- und Hochzeits DJ entwickelt worden und hier liegen auch die Stärken dieser Soft. Also ich möchte keinen BPM Klon oder einen Mischmasch aus Traktor und BPM. Ich arbeite nun über 4 Jahre mit Digijay auch in stressigsten Situationen ohne jemals Probleme gehabt zu haben die die Party vorzeitig beendet hätte. Da habe ich mit teuren Kommerzprogrammen schon andere Sachen erlebt.
Schöne Grüße!
Benutzeravatar
wavelow
Beiträge: 851
Registriert: Sa 13. Mär 2010, 16:44
Wohnort: HB / Niedersachsen

Re: ...überlaufen leicht gemacht ?

Beitrag von wavelow » So 19. Okt 2014, 00:58

Und zu guter Letzt: Es ist des öfteren nötig, einen Titel nicht von Anfang an zu spielen, gerade auch beim simplen beatgenauen Übergang zum nächsten Titel. Unter, Du weißt schon, kann ich das mittels Kopfhörer genau einstellen. Wie kriege ich das hier am Besten hin ?
Das ist sogar kinderleicht möglich: Klicke einfach mit der Maus in der kleinen Waveform (unter dem Player) an die ungefähre Stelle wo du hinwillst. Die Feinarbeit machst du dann in der grösseren oberen Waveform ganz oben. Da kann man millisekundengenau die Stelle anfahren die man möchte. Zum speichern der Stelle einfach CUE und der Punkt ist gesetzt.

Ansonsten ist es ja so, dass DGJ eh schon für ehemalige BPM User sehr freundlich gestaltet wurde aber ja kein Klon dieser Oldiesoftware werden soll. "Echte Profis" können Serato, Traktor und Co. wählen und haben damit mehr als genug Features, mehr als sie wohl jemals brauchen werden.
Digijay ist eher für den Party- und Hochzeits DJ entwickelt worden und hier liegen auch die Stärken dieser Soft. Also ich möchte keinen BPM Klon oder einen Mischmasch aus Traktor und BPM. Ich arbeite nun über 4 Jahre mit Digijay auch in stressigsten Situationen ohne jemals Probleme gehabt zu haben die die Party vorzeitig beendet hätte. Da habe ich mit teuren Kommerzprogrammen schon andere Sachen erlebt.
Schöne Grüße!
Antworten