Wer hat Interesse an einem USB Audio Stick

Hier gehts um HW (Soundkarten, Midi, usw.)

Hast du Interesse an einem "DigiJay Audio Stick"?

Ja, auf jeden Fall!
27
77%
Evtl. aber ich wart noch ab?
7
20%
Eher nicht.
1
3%
Nein, auf keinen Fall!
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 35
Benutzeravatar
muntablues
Administrator
Beiträge: 2615
Registriert: Mo 29. Sep 2008, 20:51
Wohnort: Feldkirch

Re: Wer hat Interesse an einem USB Audio Stick

Beitrag von muntablues » Mi 14. Mär 2012, 23:26

Gegen die hab ich nix, aber du hättest was dagegen, wenn du mal mein Prototyp hören würdest *gg*

Leider lassen mich die Treiberhersteller im Stich und ich kann keine Kleinserie auflegen. Das liebe Geld ist für die vom Treiberhersteller geforderten 180 Stk. nicht da und als privater wäre es sowieso unrentabel. Also mal abwarten was die Zeit bringt...
Gruß MB

Bild
matzefire
Beiträge: 63
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 17:22
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Re: Wer hat Interesse an einem USB Audio Stick

Beitrag von matzefire » Do 15. Mär 2012, 20:01

Im Prinzip nichts gegen einzuwenden. Allerdings nur im Prinzip.... Ich habe selber noch so ein Spielzeug in Gebrauch, aber nur für die Kinder.
Habe mit meiner PA mal getestet: Laptop OnBoadrSound (dort werden ja auch Realtek oder C-Media Chips verbaut), die externe 20,-€ externe Lösung und meine ESI46DJ. Klanglich liegen Welten dazwischen: Die OnBoard sowie die Billig-Soundkarten verrichten natürlich ihren Dienst, klingen aber flach und unpräzise. Die ESI46DJ mit einem höherwertigen Wandler bringt wesentlich volleren, präziseren Sound (auch für Laien hörbar!). Und MB´s Bauwerk soll den Sound im Vergleich mit einer U46DJ noch viel druckvoller und wesentlich präziser klingen lassen.
Also: hast Du eine gute PA/Hifi-Anlage/PC-Lautsprecheranlage wertest Du das ganze mit einer hochwertigen Soundkarte gehörig auf.

Aber wie gesagt: Im Prinzip.....
Grüße
Matthias
DJ.Axel
Beiträge: 46
Registriert: So 12. Feb 2012, 22:29

Re: Wer hat Interesse an einem USB Audio Stick

Beitrag von DJ.Axel » Do 15. Mär 2012, 20:27

Ich hab noch eine Maya werde es mal testen und Berichten.
gruß Axel
gruß Axel

Soft: BPM VirtualDJLE DigiJay Win7 XP Kontoller: BCD 3000, VMS4.1, Android
Benutzeravatar
muntablues
Administrator
Beiträge: 2615
Registriert: Mo 29. Sep 2008, 20:51
Wohnort: Feldkirch

Re: Wer hat Interesse an einem USB Audio Stick

Beitrag von muntablues » Do 15. Mär 2012, 20:33

Die Maya ist auch nicht wirklich gut. Hab selber eine und konnte das gut vergleichen...
Gruß MB

Bild
DJ.Axel
Beiträge: 46
Registriert: So 12. Feb 2012, 22:29

Re: Wer hat Interesse an einem USB Audio Stick

Beitrag von DJ.Axel » Do 15. Mär 2012, 20:54

Zur Zeit Arbeite ich mit BCD-3000 von Beringer da hab ich Dynamic-Werte und max. Ausgangsspannung aus einem Test aus der ct. Unt interrsiere mich für einen Denon oder America Audio Contoler mit Analogmischpult, Test in der aktuellen ct. Weiß aber nicht was die Werte mir sagen sollen. Oder haben die wert mit deiner Aussage nichts zu tun?
In der ct 6/2012 hab ich einen Test von USB-Audio-Interfaces mit höheren Dynamig-Werten gefunden aber auch mit höheren Preisen.

gruß Axel
gruß Axel

Soft: BPM VirtualDJLE DigiJay Win7 XP Kontoller: BCD 3000, VMS4.1, Android
Benutzeravatar
muntablues
Administrator
Beiträge: 2615
Registriert: Mo 29. Sep 2008, 20:51
Wohnort: Feldkirch

Re: Wer hat Interesse an einem USB Audio Stick

Beitrag von muntablues » Do 15. Mär 2012, 21:53

Die Werte sagen schon was aus, aber natürlich auch nicht alles. Es gibt Stereo Karten um über 1000€ aber das sind Dinger für Freaks.

Meinen Prototyp hab ich mit so einer verglichen und konnte keinen Unterschied feststellen.

Fakt ist, dass gute Karten im Dynamikbereich viel besser sind. Der Pegel ist auch um Welten besser, was aber beim Vergleich schon sehr beeinflusst, muss man zugeben.

Das gemeine Partyvolk wird dir aber aus dem Stehgreif nicht sagen können ob du ne gute oder ne schlechte Karte hast, da sich das Ohr sehr schnell an den Sound gewöhnt. Auffallen tut es wirklich nur wenn du direkt vergleichst...
Gruß MB

Bild
matzefire
Beiträge: 63
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 17:22
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Re: Wer hat Interesse an einem USB Audio Stick

Beitrag von matzefire » Sa 17. Mär 2012, 00:19

Hallo MB,

über welche Geldbeträge (Größenordnung) wird denn da verhandelt für den Treiber für 180 Stück Deiner Soundkarte? Oder ist das nichts für die Öffentlichkeit, was ich natürlich auch verstehen würde. Wie hast Du den Prototypen denn ans Laufen gebracht?
Es ist halt so: Stehe ich mit Onboard-Sound vor Publikum, ist es OK, habe ich eine extern-Billig-Variante, ist es besser, habe ich eine gute (U46DJ) lächle ich, habe ich Nonplusultra (Deine Variante), kriege ich das Grinsen nicht aus meinem Gesicht, denn ICH höre immer mit und weiß, wie es klingt......
Also warte ich, denn ich will haben ;-)
Grüße
Matthias
Benutzeravatar
muntablues
Administrator
Beiträge: 2615
Registriert: Mo 29. Sep 2008, 20:51
Wohnort: Feldkirch

Re: Wer hat Interesse an einem USB Audio Stick

Beitrag von muntablues » Sa 17. Mär 2012, 09:07

Es gibt eine Demo Treiber der ab und zu piepst.

Wenn man diesen Treiber "freischalten" will, muss man min. 180Stk. von den Chips abnehmen. Das sind dann 2000€ nur für die Chips.

Weiters brauch ich eine USB ID, die kostet 1500€ eine Microsoft Zertifizierung 1000€.

Um wirklich in Produktion zu gehen kommt noch das DAC (5€ pro Stk.) und sonstiges Material ca. 20€ pro Stk. dazu.

Alles in allem, ca. 5000€ um zu starten. Das kann ich privat nicht auslegen und ohne Gewerbe muss ich noch die MWSt. berrappen.

Das ist nur mal eine grobe Übersicht. Evtl. gibts ja ein Sponsor *gg* der sich beteiligen will...

Aber derzeit ist eh keine Zeit übrig und im April gehts erst mal 4 Wochen in den Urlaub...
Gruß MB

Bild
matzefire
Beiträge: 63
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 17:22
Wohnort: Greven
Kontaktdaten:

Re: Wer hat Interesse an einem USB Audio Stick

Beitrag von matzefire » Sa 17. Mär 2012, 20:06

:o :o

Das ist alleine sicher nicht zu bewältigen. Na ja, kommt Zeit, kommt Rat (oder Sponsor....)
Erholsamen Urlaub erstmal.
Grüße
Matthias
Benutzeravatar
wavelow
Beiträge: 851
Registriert: Sa 13. Mär 2010, 16:44
Wohnort: HB / Niedersachsen

Re: Wer hat Interesse an einem USB Audio Stick

Beitrag von wavelow » Mo 19. Mär 2012, 06:19

Das "gemeine Partyvolk" mag es nicht bewusst hören. Aber man merkt, dass es länger durchhält wenn die Ohren innerlich nicht bluten müssen. Schlechter Sound macht den Kopf nämlich wirr und müde ohne daß einem das direkt bewusst wird.

Meine Kombi "Platinum Notes MP3 plus gutes Audiointerface" ergibt stundenlanges Getanze und Headbanging ohne große Massenfluchten. Da selbst alte Songs in dieser Kombination super klingen hat man reichlich Auswahl das partysüchtige Volk lange zu halten und zu begeistern.
Schöne Grüße!
Antworten